SALZLECKSTEINE

  • Himalaya-Leckstein
  • Leckstein mit Jod
  • Mineralleckstein Agroline
  • Futtersalz mit Jod (5 kg Kessel)

 

Grundsätzlich ist der Salzbedarf an die individuellen Eigenschaften des Organismus anpasst und somit von Pferd zu Pferd verschieden. Je nach Belastung bzw. Schweissverlust kann der Salzbedarf pro Tag schwanken. Aufgrund der hohen Abgabe von Natrium und Chlor über den Schweiss steigt deren Bedarf bei Bewegungsleistung erheblich an.

Ein Hochleistungspferd benötigt also entscheidend mehr Natriumchlorid (Salz) aufgrund des hohen Schweissverlustes als ein Freizeit gerittenes Pferd. Ebenso steigt der Salzbedarf mit zunehmender Umgebungstemperatur. Bewährt und immer wieder beliebt bei den Pferden sind die Salzlecksteine. Salz zur freien Aufnahme ermöglicht jedem Pferd die bestmögliche Bedarfsdeckung. Bei den bekannten Salzblocksteinen (raffiniert) handelt es sich um reines Natriumchlorid.

Der Himalaya Salzstein hingegen besteht aus 97% Natriumchlorid und umfasst in den verbleibenden 3% circa 80 weitere Mineralien. Dieser extrem harte und kristalline Salzstein hat zusätzlich den Vorteil, dass die Pferde das Salz nur lecken können und nicht abbeissen. Der unbehandelte, naturbelassene und mineralreiche Himalaya-Salzstein hat sich mittlerweile in zahlreichen Pferdeställen und Pferdemäulern beliebt gemacht. Gönnen auch Sie Ihrem Pferd eine hochwertige und salzige Leckerei.